Ford Granada 2.8 GL (1981)

Kölner Urgestein in Bestform


Der Ford Granada II stellte Ende der 70er-Jahre die preisgünstigste Möglichkeit dar, einen ausgewachsenen 6-Zylinder-Wagen zu besitzen. Leider verschwand der grösste Teil dieser Fahrzeuge schon bald in östliche Gefilde und schliesslich für immer, weshalb gut erhaltene Exemplare heute extrem selten sind.

Der 2.8-Liter Vergasermotor passt perfekt zum Charakter des grossen Fords und klingt unter Last schon fast wie ein V8. Entgegen manchem Vorurteil liegt sein Verbrauch dabei durchaus im Rahmen.

Im Jahr 2006 befreite ich diesen Granni aus seinem dunklen Schuppen in Einsiedeln SZ, wo er seit dem Ableben der einzigen Vorbesitzerin abgestellt war. Seitdem habe ich ihn schrittweise wieder in Topform gebracht, zuletzt mit einer umfassenden Motorrevision.

 

Technische Daten:

  • 6 Zylinder in V-Anordnung, vorne längs
  • 2792 ccm Hubraum, 135 PS
  • 216 Nm Drehmoment bei 3000 U/min
  • Untenliegende Nockenwelle mit Stirnradantrieb
  • 2 Ventile pro Zylinder
  • Solex-Vergaser 38 EEIT mit Startautomatik
  • Automatikgetriebe mit 3 Gängen und hydraulischem Wandler
  • Hinterradantrieb
  • Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
  • Verbrauch ca. 11 l/100 km
  • Leergewicht 1385 kg

 

Sonderausstattungen:

  • Automatikgetriebe
  • Metalliclackierung
  • Stereo-Radio mit Kassettenspieler
  • Servolenkung
  • Velourspolster
  • Zusatzinstrumente (Ampèremeter, Öldruck)
  • Wischerintervallschaltung stufenlos regelbar
  • Zentralverriegelung